Stellungnahme des SPD-Kreisverbands Starnberg

Vor Kurzem wurde der Vorschlag des Gilchinger Bürgermeisters Manfred Walter (SPD) öffentlich diskutiert, die beiden Schulstandorte Gilching und Herrsching zu stärken, indem sowohl das Gilchinger Gymnasium in Herrsching eine Zweigstelle eröffnet als auch die Herrschinger Realschule eine Dependance in Gilching. Diese Idee wird vom SPD-Kreisverband voll und ganz unterstützt. Ein zweiter gymnasialer Standort im westlichen Teil des Landkreises wird von der SPD schon lange gefordert.

Die Ausgangslage: Beide Schulen wurden bzw. werden mit einem großen Kostenaufwand, nämlich 17 Millionen Euro, erheblich saniert. Das Gilchinger Gymnasium erhielt vor einigen Jahren einen Anbau, mit dem nun 1500 Schüler problemlos aufgenommen werden können. Laut einem aktuellen Gutachten werden in den nächsten Jahren zwar die Übertrittszahlen auf das Gymnasium ansteigen, die Schülerzahlen insgesamt aber leicht abnehmen. Mit dem Wegfall der 13. Jahrgangsstufe ab dem kommenden Schuljahr wird bereits ein Rückgang der Schülerzahlen erwartet.

Würde die Splitting-Idee von Manfred Walter in die Tat umgesetzt, hätten beide Gemeinden – Gilching und Herrsching – jeweils einen Realschul- und Gymnasiumsstandort zu bieten. Viele bisher pendelnden Schüler kämen in den Genuss einer wohnortnahen Schule und Fahrtkostenzuschüsse würden in erheblichen Umfang wegfallen.

Darüber hinaus sind, nach Ansicht der Kreis-SPD, eine Fachoberschule und eine Berufsoberschule (FOS/BOS) dringend nötig ist, um das schulische Angebot im Landkreis zu vervollständigen. Als Standort könnte hierfür Gilching in Frage kommen. Dort könnte ein Schulzentrum mit Grund-, Mittel, Realschule, Gymnasium und FOS/BOS entstehen. Eine FOS würde zudem wesentlich zur Entlastung der Gymnasien beitragen, ohne deren Bestand zu gefährden.

Die Forderung der Kreis-SPD lautet daher:

1. Schnelle Beauftragung einer Schulbedarfsanalyse für den Landkreis – wie von der SPD-Kreistagsfraktion beantragt.

2. Gymnasiale Unterrichtsstandorte und Realschulstandorte sowohl in Gilching und in Herrsching, um eine möglichst wohnortnahe Schule über alle Schularten zu erhalten

3. FOS/BOS-Standort in Gilching

Zu diesem Thema lädt der SPD-Ortsverein Gilching am Mittwoch, den 1. Juni, in Form einer Informationsveranstaltung um 19.30 Uhr in das Schützenhaus Gilching ein. Bürgermeister Manfred Walter stellt das neue Schulkonzept der Zukunft vor: Schulstandort Gilching – Grundschule, Mittelschule, Realschule, Gymnasium, FOS, BOS.

SPD Kreisverband Starnberg

Beate Schnorfeil

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.