Am 2 und 3 Juli hat in Germering der Landesparteitag der Bayern SPD stattgefunden, an dem Julia Ney und ich, Stephan Bock, erstmalig als Delegierte des Kreisverbandes Starnberg teilgenommen haben. Motto des Parteitags war „Politikwechsel im Süden“.

Passend dazu stellte der diesjährige Gastredner Nils Schmid dar, wie die Koalition in Baden-Württemberg die politische Wende geschafft hat- allen Unkenrufen zum Trotz. Florian Pronold als Vorsitzender der Bayern SPD und Natascha Kohnen, nebst Generalssekretärin auch Betreuungsabgeordnete für unseren Landkreises Starnberg, sind mit großer Mehrheit in ihren Ämtern wiedergewählt worden. Inspiriert vom Regierungswechsel im Nachbarbundesland hielt Natascha eine kämpferische Rede, in der sie einerseits den Anspruch stellte, in der „Koalition des Politikwechsels“ in Bayern die Führung zu übernehmen. Anderseits kehrte sie heraus, wie sich die SPD-Politik für Bayern von der von Schwarz-Gelb unterscheide. Bildungspolitik und Gestaltung der Energiewende werden zentrale Wahlkampfthemen werden. Aber auch mit einem neuen Politikstil, der den Bürgern auf Augenhöhe begegne, möchte die SPD werben.

Wie auf jedem SPD Parteitag gute Tradition, lag ein umfangreiches Antragsbuch mit den verschiedensten Anträgen vor, von Globalisierungsthemen über Steuerpolitik in Bund und Land bis hin zu lokalen Gegebenheiten. Allerdings war es zeitlich nicht möglich, alle abzuarbeiten.
Dazu eine kleine persönliche Beobachtung zum Schluss: Alle Interessierten konnten den Parteitag per Live-Stream verfolgen – Julia und ich bekamen regelmäßig SMS von Genossen, die zu Hause vor dem PC saßen und das Geschehen in Germering verfolgten und unmittelbar kommentierten. Ich meine, in der Luft liege nicht nur ein Regierungswechsel in den kommenden Jahren, sondern auch neue Möglichkeiten Politik (und Parteitage) zu gestalten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.