In den kommenden Wochen wird Christiane Kern mit ihrem roten Radl im Landkreis unterwegs sein. Ziel: Besonders positive oder auch negative Beispiele zum Thema Wohnen. Bezahlbare Wohnungen sind Mangelware im Landkreis.  Wo ist es gelungen, Wohnformen zu generieren, die Menschen verschiedener Generationen zusammen bringen? Wo leben Menschen unterschiedlicher Nationen unter einem Dach?
In der Gemeinde Berg wird Christiane Kern beginnen, am 19.8. um 10:30 mit einem Frühschoppen bei Müller’s in Farchach. Nach einer Stärkung gehts um 12:00 los zu folgenden Stationen:
1. Aufhausen/Osterfelder Straße: Geplantes Projekt für geförderte Mietwohnungen
2. Maxhöhe/Kreuzweg: Dichte Doppelhausbebauung im freien Markt
3. Berg/Isartalstraße: Containerdorf für Asylbewerber
4. Berg-Mitte: Sogenanntes Einheimischen-Modell und große Baugruben
5. Berg Nord: Wohnzentrum Etztal
5. Unterberg: Gemeinschaftsunterkunft für Asylberber (wird aufgelöst)
6. Kempfenhausen: Schön-Klinik (wird für Luxusvillen abgerissen)

Als Sachverständige, die Erläuterungen geben, radeln mit:
– Werner Streitberger, SPD-Gemeinderat
– Iradj Teymurian, Leiter des Berger Helferkreises für Asyl und Integration

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, mitzuradeln.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.