,

Politischer Aschermittwoch 2009 der SPD im Landkreis Starnberg

Nichts fehlte beim Politischen Aschermittwoch 2009 der SPD im Landkreis Starnberg – weder Fisch noch (wir geben’s zu) Fleisch, weder Predigt noch Kabarett, und vor allem nicht die Stimmung, zu der erneut gut einhundert Gäste mit und ohne SPD-Parteibuch im „Theater am Hof“ der Schlossgaststätte Leutstetten beitrugen.

Sie brauchten natürlich Hilfe, Unterstützung und Ansporn. Dafür sorgten zum einen Sattleger jun. Als Wirt mit Renke, Zander, Forelle, Schweinsbraten, frischem Bier und flinken Bedienungen, dann mit deutlichen Worten Kathrin Sonnenholzner, unsere Betreuungsabgeordnete und, anders als Seehofer Stunden zuvor in Passau, nicht schon bei Redehalbzeit schwächelnd, und schließlich Helmut Eckl, aus Niederbayern nach München verschlagener, gnadenlos beobachtender und dann wieder ganz mitmenschlich, das heißt weißbierhaft geprägter, Analytiker unseres gesellschaftlichen Mit- und Gegeneinanders, messerscharfer Worte mächtiger, oft geradezu valentinesk Wort klaubender, kurz: prächtig unterhaltender Autor und Interpret.

Das alles konnte natürlich nur funktionieren, weil Christiane Falk den Abend souverän organisiert und mit Sohnes Michael und Tochter Teresas Hilfe dann auch die sonst oft etwas widerspenstigen Sozis problemlos auf die zugewiesenen Plätze verteilt hat. Überhaupt, der Nachwuchs lässt hoffen: Auch ohne viel Licht gelangen Andreas Schöpfs Sohn Simon einige Aufnahmen, die wir allen, die dabei waren, zur Erinnerung, und allen, die nicht dabei waren, zum Vormerken für 2010 beifügen: Fotoshow politischer Aschermittwoch 2009

Bis zum nächsten Jahr, und, liebe Teresa, lieber Michael, lieber Simon, vergesst, was nicht so toll war, und macht weiter mit!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.