Newsletter 7 vom 09.03.2012

Liebe Leserinnen, Liebe Leser,

herzlich willkommen zur 7. Ausgabe des Newsletters der SPD im Landkreis Starnberg.

Bevor es mit den Nachrichten losgeht noch ein Hinweis: dieser Newsletter steht auch im Internet unter www.spd-kreis-starnberg.de zur Verfügung.Dort können Sie mit uns über die Themen diskutieren, Anmerkungen, Kritik (und gerne auch Lob) mitteilen. Also, nichts wie ran!

Ihre Newsletter-Redaktion

SPD Kreisverband Starnberg bedauert Kandidatur-Rückzug von Brigitte Servatius

Mit Bedauern nahm gestern der Kreisverband Starnberg während seiner Sitzung in Andechs die Meldung zur Kenntnis, dass Brigitte Servatius ihre Kandidatur zurückzieht. Die beiden angekündigten öffentlichen Veranstaltungen im Weßlinger Pfarrstadl und in der Politischen Akademie in Tutzing, auf denen die beiden Bewerber, Tim Weidner und Brigitte Servatius, sich den Landkreisbürgern präsentieren wollten, müssen nun abgesagt werden. Davon hatten sich die Genossen eine starke Außenwirkung versprochen und bereits ihre Ortsvereine mobilisiert, um die Themen aufzugreifen, die die SPD, die Kandidaten und Mitglieder in Bayern und in Starnberg bewegen.

Podiumsdiskussion zu Lebensabend in Gauting „trifft den Nerv der Kommunalpolitik“

200 Besucher waren dabei, als die Sprecherin der SPD-Fraktion im Rat der Gemeinde Gauting, Petra Neugebauer, eine spannende Veranstaltung zu, Thema „Lebensabend in Gauting“ moderierte. Zunächst stellte Professorin Claudia Eckstaller ihre Studie von 2007 vor, in der 88 Prozent der befragten Gautinger über 60 Jahre den Wunsch geäußert hatten, ihren Lebensabend zu Hause zu verbringen. 30 Prozent der rüstigen Senioren wären auch bereit, sich ehrenamtlich zu engagieren. Zwölf Prozent wünschten sich eine Art Seniorenresidenz mit Betreuung. Um diese Wünsche zusammenzubringen, regte Frau Eckstaller Gespräche zwischen Jung und Alt an und griff einen Vorschlag von Frau Neugebauer auf, hierfür die „Gautinger Insel“ als Koordinationsstelle zu gewinnen.

SPD Kreisverband Starnberg in Vilshofen: “Die SPD steht für die Zukunft Bayerns …

… die CSU für die Vergangenheit.“ Mit diesem Satz wurden die mehr als 20 Mitglieder der Landkreis-SPD beim Politischen Aschermittwoch in Vilshofen begrüßt – zusammen mit Genossinnen und Genossen aus ganz Bayern und aus Österreich und mit Besuchern und zahlreichen Medienvertretern sorgten sie im mit 3500 Zuhörern voll besetzten Zelt für eine begeisterte Stimmung.

Politischer Aschermittwoch der Kreis-SPD mit Tim Weidner und André Hartmann

Nach dem musikalischen „Warm-up“ von Horst Wiegand und seiner Band und der Begrüßung durch den Kreisvorsitzenden Stephan Bock übernahm der diesjährige Fastenprediger Tim Weidner das Wort. Der SPD-Fraktionsvorsitzende ging in seiner Predigt zunächst der Frage nach, was uns in diesen Tagen beschäftigt: Nach der Erleichterung über das Ende der Wulff‘schen Narreteien folgt nun die Freude, dass mit Joachim Gauck ein würdiger Nachfolger ins Bundespräsidialamt einziehen wird. Auch wenn Gauck manches Mal, auch für Sozialdemokraten, ein unbequemer Präsident sein wird, wird er – da ist sich Weidner sicher – ein Glücksfall für unser Land sein.

Hans-Ulrich Pfaffmann in Starnberg

Über 50 Gäste konnte die SPD Starnberg anlässlich ihres Jahresempfanges im Königswasser begrüßen. Hans-Ulrich Pfaffmann, Landesvorsitzender des Arbeiter-Samariter-Bundes, sozialpolitischer Sprecher der SPD Landtagsfraktion und Vorsitzender der Münchner SPD war der diesjährige Gastredner. In seiner Rede ging Pfaffmann ein auf die Kandidatur Udes, die der SPD in Bayern nicht nur einen kräftigen und erfolgsversprechende n Spitzenkandidaten für das Amt des Ministerpräsidenten bietet, sondern auch auf die Hoffnungen, die mit dieser Kandidatur und ihrem möglichen Wahlsieg verbunden sind.

  • weiterlesen auf www.spd-starnberg.de

Die Internetseiten der SPD im Landkreis werden modernisiert

Es war mal wieder an der Zeit, die Internetseiten der SPD im Landkreis Starnberg optisch und technisch zu modernisieren. Technisch wird nun WordPress als Basis verwandt; optisch wird auf das aktuelle Layout der BayernSPD gesetzt. Neben der runderneuerten Optik setzen die neuen Seiten auch auf Kommunikation mit den Besuchern. Alle Beiträge können kommentiert werden.

Nutzen Sie die Möglichkeit und diskutieren Sie mit uns! Über die Funktion “Informiert bleiben!” können Sie sich automatisch über neue Beiträge informieren lassen.

Bereits umgestellt sind die Seiten:

Die übrigen Seiten werden – soweit sie vom Internetbeauftragten der Kreis-SPD betreut werden, in den nächsten Wochen umgestellt.

Tim Weidner erprobt e-Mobilität im Alltag

Bis zum Jahr 2035 strebt der Landkreis Starnberg die Vollversorgung mit erneuerbaren Energien an. Bisher konzentrierten sich die Anstrengungen auf die Bereiche Strom und Wärme. Der Verkehr mit einem Anteil von über 30 Prozent am Energieverbrauch im Landkreis ist bei der Umsetzung der Energiewende aus dem Blickfeld geraten. Elektrofahrzeuge sollen in Zukunft auf den Straßen eine wichtige Rolle spielen. Zwei Tage lang hatte Tim Weidner, Fraktionsvorsitzender der SPD im Starnberger Kreistag, die Gelegenheit, den neuen Opel „Ampera“ auf seine Alltagstauglichkeit zu testen. Opel bezeichnet seinen „Ampera“ als „das erste Fahrzeug mit permanenten Elektroantrieb in Europa“. Tatsächlich ist das Fahrzeug ein Elektroauto mit eigenem Stromgenerator für den Bedarfsfall.

Neue Beiträge im Internet

Termine

  • 11.03.2012 | 14:47 Uhr | 1. Jahr nach Fukushima – wie stehts um die Energiewende? | Info
  • 24.03.2012 | Landesparteitag der BayernSPD zum Thema Infrastruktur | Info
  • 27.03.2012 | 19:30 Uhr | KulturForum Starnberg: Lesung „Vom Liebesleben der Mondvögel“ | Info

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.