Der neue Vorstand der Landkreis-SPD

mit Beisitzern und Vertreter der Arbeitsgemeinschaften:
(vlnr) Petra Neugebauer (AG sozialdemokratischer Frauen, AsF), Sven Nissen-Meyer und Beate Schnorfeil (Beisitzer), Andreas Schöpf (Internetbeaufragter), Julia Ney (Vorsitzende), Siegfried Danninger (Beisitzer), Peter Eberl (AG 60plus), Marion Koppelmann (Mitgliederbeauftragte), Christiane Falk (stellv. Vors.), Sissi Fuchsenberger (stellv.Vors. / Pressearbeit), Werner Odemer (AG Selbstständige, AGS), Frank Hauser (Beisitzer), Erika Harder (AG für Arbeitnehmerfragen AfA), Dieter Appel (Beisitzer)Nicht im Bild: Nico Wunderle (Schatzmeister), Marc Weigand (Schriftführer), Jakob Stillmark (Jusos), Carola Merseburger (Kulturforum), Stephan Bock (Kommunales, SGK)

Eigentlich wollte sich die bisherige Vorsitzende Julia Ney aus familienplanerischen Gründen zurückziehen. Der vorgesehene Nachfolger, der Bundestagskandidat Christian Winklmeier bekam aber jetzt die für ihn einmalige Chance, als Landtagskandidat für den Stimmkreis FFB-West anzutreten, so dass er auf eine Kandidatur zum Kreisvorsitz verzichtete. So stellte sich Julia Ney erneut zur Wahl, in der Gewissheit, dass eine Schwangerschaft ungeahnte Kräfte freisetzt und sie sich von ihren beiden Stellvertreterinnen Christiane Falk und Sissi Fuchsenberger sehr gut unterstützt fühlten kann.
In ihrem  Rechenschaftsbericht würdigte die alte und neue Vorsitzende Julia Ney die Erststimmen-Bilanz von Christian und wünschte ihm im Namen der Landkreis-SPD viel Erfolg für die anstehende Landtagswahl. Ein Starnberger Sozi im Landtag wäre ein großer Erfolg auch für den Starnberger Kreisverband.

Zunächst aber wurde Klaus Barthel mit großem Applaus verabschiedet, der für den Starnberger Bundeswahlkreis von 1994 bis 2017 im Bundestag saß und eher dem linken Flügel der SPD zugeordnet wird. Oft gegen die Mehrheit der Fraktion blieb er seiner Einschätzung treu, „streitbar und auch manchmal stur, aber immer ehrlich mit uns und mit dir.“ Zum Abschied bekam Klaus Barthel einen mit Marmeladengläschen gefüllten Apfelpflücker geschenkt. Er werde aber als Polit- Rentner nicht nur in seinem Garten werkeln, so der Beschenkte. Als Mitglied des Landesvorstands der Bayern-SPD und Bundesvorsitzender der AfA wird der erfahrene Politiker noch hoffentlich für den Kreisverband als Redner und Ratgeber zur Verfügung stehen.

Folgende Schwerpunkte wird die SPD im Landkreis setzen:
Gewerbegebiete und Flächenversiegelung- wie sieht die Balance aus?
Landtags- und Bezirkstagswahl in Bayern-mit welche Themen und welchen Kandidaten gehen wir in die Schlacht?

Der Vorstand ist jetzt gut aufgestellt!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.