Einträge von Andreas Schöpf

30.01.2011 – Wir haben eine Zukunft zu gewinnen! – Newsletter Nr. 1

Liebe Leserinnen und Leser unseres Newsletters, hier seht Ihr nun den ersten Newslettertest mit richtigem Inhalt. Wir hoffen, dass er richtig bei Euch ankommt. Sollte es Probleme mit der Darstellung geben, teilt das bitte unter news@spd-kreis-starnberg.de mit, damit wir die noch vorhandenen Probleme beheben können. Auch wenn es keine Probleme mit der Anzeige gibt, freuen […]

BWK: Neu gewählter Vorstand packt an

Der neue Vorsitzende, Dr. Jürgen Schade, bescheinigte der BundesSPD auf einem guten Weg zu sein. Das katastrophale Ergebnis der SPD bei der Bundestagswahl 2009 – auch und gerade im bayerischen Oberland – kann und darf so nicht stehen bleiben. „Auch die CSU hat keine Erbhöfe mehr. Gerade mit Herr Seehofer hat die CSU dramatisch an […]

„Energie der Zukunft – Was tun die Kommunen?“

Der SPD-Ortsverein Gilching lud am 20. Oktober den Vorsitzenden des Energiewendevereins im Landkreis Starnberg, Herrn Hans Wilhelm Knape, ein, um im Gilchinger Schützenhaus über die „Energie der Zukunft“ zu diskutieren. Ca. 25 interessierte Bürger und Kommunalpolitiker sind der Einladung gefolgt und durften vorab eine sehr interessante Powerpoint-Präsentation sehen.

Kommunalpolitik ist Gesellschaftspolitik

Dr. Ernst Wolowicz, Stadtkämmerer der Landeshauptstadt München schilderte die aktuelle Lage der Städte und Gemeinden in Deutschland: von den rund 12 400 Kommunen geht es einigen Hundert vergleichsweise gut. In eintausend Rathäusern ist die finanzielle Lage ordentlich und 11 000 geht es schlecht – darunter vielen in Bayern. Als Folge verkommt die kommunale Infrastruktur. Die […]

Geothermie hat Großes Potential

Bei der Suche nach einer umweltschonenden Versorgung mit erneuerbarer Energie gewinnt die Geothermie immer größere Bedeutung. Dieser Energielieferant ist ökologisch vorbildlich, denn er verursacht keine Schadstoffe und ist grundlastfähig – das heiße Wasser fließt 24 Stunden pro Tag aus der Erde. Im Landkreis Starnberg wird über verschiedene Standorte nachgedacht. 25 Bürger aus dem Landkreis haben […]